Newsletter 4 > Corona und Home-Schooling

Sehr geehrte Eltern,

keine einfache Zeit für uns alle. 

Ich denke jeder von Ihnen hat seit 16. März eine Menge an Herausforderungen zu bewältigen gehabt, weitere werden auf uns zukommen. 

Die abrupte Schulschließung hat gezeigt, was Schule alles leistet, wie wichtig es ist einen Tagesplan zu haben, und wie notwendig die sozialen Kontakte für unser Wohlbefinden sind.

Vom Hrn. Bildungsminister Heinz Faßmann wird die Phase bis Ostern als Übergangsphase bezeichnet. Es sollten vor allem Vertiefungen und Wiederholungen stattfinden – das wurde nach unseren Erfahrungen sehr unterschiedlich gehandhabt. Das richtige Maß an Lerneinheiten zu finden und die Kinder weder  unter- noch überfordern, war die letzten Wochen wohl die Meisterleistung der Lehrenden. Man könnte sagen, dass es ein Ausprobieren war für die Schulgemeinschaft Kinder/Eltern/Lehrende. Geduld ist die gefragteste Tugend in diesen Tagen!

Nach Ostern sollte dann auch im Stoff wieder etwas weitergehen. Umso wichtiger wird dann ein funktionierendes Homeoffice für die Kinder und Jugendlichen sein. Da wir selbst nicht wissen, wie die Situation zu Hause ist, können wir uns nur auf Rückmeldungen von Ihnen berufen. Wir unterstützen es daher, dass die Schule einen Fragebogen ausgesendet hat. Hier der Link dazu: Umfrage
Bis 14.4 soll er von Kindern mit ihren Eltern ausgefüllt werden.
Ich würde Sie bitten sich zahlreich zu beteiligen und bitte auch die KlassenelternvertreterInnen die Information weiterzuleiten.

Anbei ein sehr empfehlenswertes Schreiben vom Ministerium mit Empfehlungen und Ausführungen für Lehrende, Direktoren und auch Erziehungsberechtigte.

corona_fernlehre_20200331

Letzte Woche hat Dr. Schmidt eine Aussendung über Webuntis rausgeschickt und auch eine Betreuung in den Osterferien angeboten. Falls Sie dieses Angebot brauchen, müssten Sie sich dringend in der Schule melden!

Einige von Ihnen werden im Gesundheitssystem tätig sein oder in anderen „systemrelevanten“  Branchen arbeiten, andere befinden sich bestimmt in Kurzarbeit oder haben vielleicht sogar eine Kündigung erhalten.
Der Elternverein steht auch für Chancengerechtigkeit unserer Kinder und unterstützt Eltern finanziell, um schwierige Zeiten überbrücken zu können. Die Anschaffung von Laptops, Webcams, W-Lan, usw. kann ein reduziertes Familieneinkommen zusätzlich stark belasten. Gerne können Sie sich mit Ihren Anliegen an uns wenden!

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern eine gute Familienzeit, erholsame lernfreie Tage 

und vor allem Gesundheit!

Herzliche Grüße

Helga Sterrer

Obfrau des Elternvereins BRG Schloss Wagrain

0 Responses to “Newsletter 4 > Corona und Home-Schooling”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: